Sehenswürdigkeiten

Sowohl im Zapfendorfer Gemeindegebiet als auch in der Umgebung gibt es so einiges zu sehen. Die barocke Valentins-Kapelle in Unterleiterbach oder die Abtei Maria Frieden in Kirchschletten laden ebenso zu einem Besuch ein wie der Laufer Osterbrunnen, den es im Frühjahr zu bestaunen gibt. Und auch zum Erkunden der Sehenswürdigkeiten in der Umgebung bietet sich Zapfendorf als idealer Ausgangspunkt an.

Sehenswürdigkeiten im Gemeindegebiet

AQUARENA Zapfendorf

Laufer Straße 49, 96199 Zapfendorf

Geöffnet Mitte April bis Anfang Oktober --> genaue Daten sh. "Zahlen & Daten"

Öffnungszeiten:
In der Hauptsaison täglich 9.00-20.30 Uhr
In der Vor- und Nachsaison Mo.-Fr. 13.00-20.30 Uhr, Sa., So. und an Feiertagen 9.00-19.00 Uhr

• 120 m Riesenrutsche
• Kinderplanschbecken
• Wellnessbereich (Dampfbad, Softsauna)
• Schwimmer-/Mehrzweckbecken
• Sprungbretter (1 m, 3 m)
• Warmwasser- u. Freizeitbecken mit Massagedüsen u.v.m.

Auch darüber hinaus lohnt sich ein Ausflug in unsere Gemeindeteile. In Unterleiterbach gibt es das Schloss aus dem Jahre 1750 und die Valentins-Kapelle aus dem 15. Jahrhundert zu bestaunen, Lauf lädt zur Besichtigung der alten Schule und der Filialkirche Heilige Drei Könige von 1720 ein. Im Jahr 1987 wurde Roth als Golddorf ausgezeichnet, 10 Jahre vorher wurde diese Ehre bereits dem Gemeindeteil Oberleiterbach zuteil.  Dort ist auch das Grab des Einsiedlers Ivo Hennemann zu finden. Mitte 2017 wurde in Oberleiterbach eines der zeitaufwendigsten Projekte im Zuge des Golddorf-Wettbewerbs 2016/2019 fertiggestellt: der Historische Dorfrundgang mit QR-Code, der in Bayern bislang einzigartig ist. Nahe Kirchschletten können sieben Grabhügel aus den Jahren 700 – 450 v. Chr. besichtigt werden und in Sassendorf lädt die ehemalige Schule aus dem Jahr 1784 zu einem Besuch ein. Daneben können in nahezu allen Ortsteilen denkmalgeschützte Fachwerkhäuser begutachtet werden.