Planfeststellungsverfahren

Hier finden Sie Unterlagen und Informationen zum Planfeststellungsverfahren und dem Ablauf des Ausbauprojekts.

Wir weisen darauf hin, dass die Dateien nicht rechtsverbindlich sind. Die offiziellen Unterlagen liegen im Rathaus Zapfendorf aus und können dort eingesehen werden. 

Erörterungstermin

Zu den Vorbringen während der öffentlichen Auslegung fand vom 02.06.2014 bis zum 06.06.2014 täglich zwischen 10:00 Uhr und 18:30 Uhr in der Stadthalle Lichtenfels jeweils ein Erörterungstermin statt. Die öffentliche Bekanntmachung hierzu erfolgte u. a. im gemeindlichen Mitteilungsblatt.

Öffentliche Auslegung

Am 30.10.2013 endete die Einwendungsfrist für des Planfeststellungsverfahrens zum Ausbau der DB-Strecke. Die Veröffentlichung zur Auslegung finden Sie hier.

Der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am 24.10.2013 die Stellungnahme des Marktes Zapfendorf zum Ausbau der DB-Strecke beschlossen. Neben den gemeindeeigenen Angelegenheiten sind in diesem Beschluss auch zahlreiche Punkte, die die Bürgerinnen und Bürger analog betreffen, enthalten. 

Hierzu finden Sie einen Auszug aus der Stellungnahme.

Die wichtigsten Punkte sind dabei unter Nr. 3 verschiedene Aspekte zu den zu erwartenden Lärmimmissionen, Nr. 4 Erschütterungen, Nr. 5 Probleme hinsichtlich des Baus (Lärm, Verkehr etc.), Nr. 8 behindertengerechter Zugang zum Bahnsteig, Nr. 9 Verkehrseinschränkungen Richtung Bamberg, Nr. 11 Verkehrsprobleme während der Bauzeit in Zapfendorf. 

Jeder Einzelne musste seine Rechte selbst geltend machen. Nur wenn Sie Einwände vorgebracht haben, können diese berücksichtigt werden. Im weiteren Verfahren haben Sie auch nur dann ein Klagerecht, wenn Sie in diesem Anhörungsverfahren Ihre Einwendungen schriftlich eingereicht haben. 

Von der Regierung von Oberfranken werden die vorgebrachten Stellungnahmen bearbeitet.