Wasser & Abwasser

Die Ortschaften Zapfendorf und Unterleiterbach erhalten ihr Wasser aus eigenen Tiefbrunnen. Die restlichen Gemeindeteile Zapfendorfs werden mit Wasser der Fernwasserversorgung Oberfranken versorgt. An die vollbiologische Kläranlage des Marktes Zapfendorf sind alle Ortschaften angeschlossen.

Tiefbrunnen Zapfendorf I
Tiefbrunnen Zapfendorf II
Kläranlage Zapfendorf
Wasser- und Kanalgebühren (ab 01.10.2018)

Wasserversorgung

Wasserhärte

Parameter Tiefbrunnen Zapfendorf Fernwasser
Gesamthärte (°dH) 6,3 6,0
Carbonath (°dH) 6,2 5,0
Härtebereich weich weich

Untersuchung des Trinkwassers

An dieser Stelle finden Sie ab sofort die aktuellen Messberichte für das Trinkwasser aus dem eigenen Brunnen sowie das Fernwasser, das über die FWO bezogen wird. 

Jedes Jahr wird jeweils eine „große Untersuchung” sowie einmal im Quartal zusätzliche routinemäßige Untersuchungen durchgeführt. Die Untersuchungen werden vom Analytik Institut Rietzler GmbH, Fürth, vorgenommen. 

Die jährliche „große Untersuchung” der FWO kann im Internet eingesehen werden. Folgen Sie diesem Link und wählen dann „Download PDF” unter dem Stichpunkt TRINKWASSERANALYSE - URAN IM TRINKWASSER.

Abwasserbeseitigung

In Zapfendorf wird das Abwasser bis auf wenige Ausnahmen über eine Mischwasserkanalisation entwässert. Im Bereich Caspar-Peipas-Straße, Klingenweg,  Teilen der Oberleiterbacher Straße sowie in einem Teil des Reuther Weges sind Schmutz- und Regenwasserkanäle vorhanden.

In den Ortschaften Kirchschletten, Oberleiterbach, Oberoberndorf, Reuthlos, Roth und Unterleiterbach erfolgt die Entwässerung im Trennsystem (Schmutz- und Regenwasserkanäle).

In Lauf und Sassendorf sind Mischwasserkanäle vorhanden.

Die Betriebsführung der Kläranlage ist ausgelagert an die Firma SüdWasser GmbH, Erlangen.

Ihre Ansprechpartner

Markt Zapfendorf – Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung
Markt Zapfendorf – Notruf Wasserversorgung
Markt Zapfendorf – Notruf Abwasserbeseitigung

Informieren Sie sich auch auf den Internetseiten der Aktion Grundwasserschutz Oberfranken.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.