Zahlen & Daten

Das Warmwasser- und Freizeitbad „Aquarena” bleibt aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Auflagen im Jahr 2020 geschlossen. Wir würden uns freuen, Sie im Jahr 2021 wieder begrüßen zu dürfen.

Saisondaten

Hier finden Sie die geplanten Saisondaten für 2020:

Vorsaison 11.04.2020 - 30.04.2020 Mo.-Fr. 13:00-20:30 Uhr Einlassende 19:30 Uhr
    Sa., So., Feiertag 09:00-19:00 Uhr Einlassende 18:00 Uhr
Hauptsaison 01.05.2020 - 07.09.2020 täglich 09:00-20:30 Uhr Einlassende 19:30 Uhr
Nachsaison 08.09.2020 - 04.10.2020 Mo.-Fr. 13:00-20:30 Uhr Einlassende 19:30 Uhr
    Sa., So., Feiertag 09:00-19:00 Uhr Einlassende 18:00 Uhr

Wir weisen darauf hin, dass Schwimmer- und Sprungbecken jeweils erst Anfang Mai (zur Hauptsaison) wieder in Betrieb genommen werden. Dies gilt auch für das Kinderplanschbecken (dieses wird witterungsbedingt in Betrieb genommen).

--> Eventuelle Einschränkungen im Badebetrieb finden Sie hier.

Wassertemperatur

Die aktuellen Temperaturen am  
Planschbecken °C
Wellnessbecken °C
Schwimmer-/Sprungbecken °C
Wassertemperaturen und Umweltschutz

Wetter

Lassen Sie sich auch bei schlechtem Wetter nicht von einem Besuch des Aquarena abhalten! Die warmen Wassertemperaturen und der Wellnessbereich mit Dampfbad und Softsauna laden jederzeit dazu ein, das Warmwasserfreibad zu besuchen.

Falls Sie dennoch auf Nummer Sicher gehen wollen, finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für Zapfendorf hier.

Eintrittspreise

Einzeleintrittskarten (Tageskarten)
Zwölferkarten
Saisonkarten
Familiensaisonkarten
Schulklassen

Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr in Begleitung einer Aufsichtsperson im Alter von mindestens 16 Jahren haben freien Eintritt.

Leihgebühren und sonstige Gebühren

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.