Brauchtum & Traditionen

Bräuche und Traditionen sind seit jeher wichtiger Bestandteil im Leben der Menschen. Sie begleiten den Jahresverlauf im Alltag oder zu besonderen Anlässen und vermitteln das Gefühl von Heimat und Verbundenheit. Auch in Zapfendorf werden einige Bräuche und Traditionen seit langer Zeit aktiv gepflegt und gelebt und sorgen jedes Jahr für ganz besondere Eindrücke und Erlebnisse.

Osterbrunnen in Lauf

Die Ursprünge der Osterbrunnen

Durch die Nähe zur Fränkischen Schweiz und die Lage des Brunnens am Hang mitten im Ort bot sich Lauf geradezu dafür an, die Tradition eines geschmückten Osterbrunnens aufleben zu lassen. Die Initiative dafür ergriff im Jahre 1979 die Familie Alt, die bald von Mitgliedern des Vereins für Obst- und Gartenbau, Orts- und Landschaftspflege unterstützt wurde. Bald entstand ein Grundstock bunt bemalter Hühnereier, im Laufe der Zeit kamen auch Gänse-, Schwäne- und Straußeneier hinzu. Neben dem Schmuck wurden auch die Bögen im Laufe der Zeit immer aufwändiger.

Seit 2005 kümmern sich die Freunde des Laufer Osterbrunnens jedes Jahr mit viel Freude und die Weiterführung dieser Tradition und das sogenannte „Putzen” des Brunnens. Sie bemalen die verschiedensten neuen Eier, stellen die Farbkompositionen zusammen, binden die Bögen und die Krone, legen die Eierketten, Bestücken die Schaukästen als „Eiermuseum”.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer rund um den Laufer Osterbrunnen, im aktuellen Plakat oder über folgenden Ansprechpartner:

Freunde des Laufer Osterbrunnen – Georg Söhnlein

Kirchweihfeste

Auch die Tradition der Kirchweihfeste wird in Zapfendorf ganz aktiv gelebt und ist mit oft langjährigen Traditionen verbunden. Jeder Ortsteil feiert seine eigene Kirchweih, bei der neben Geselligkeit, guter Laune, Essen und Trinken auch ganz eigene Brauchtümer im Mittelpunkt stehen. 

Mehr Informationen zu den Kirchweihfesten finden Sie hier.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.